::     Notruf 112     ::     Feuerwehr 122     ::     Polizei 133     ::     Rettung 144     ::

Kontakt zu uns    pleissing-waschbach@feuerwehr.gv.at  f logo RGB Blue 1024       ig icon

Winterschulung 2015

Winterschulung 2015
 Foto: Die anwesenden Mitglieder der FF Pleissing-Waschbach bei der Winterschulung im Nationalparkzentrum

Am Freitag, den 6. März 2015 fanden sich die Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren der Gemeinde Hardegg im

Nationalparkhaus in Merkersdorf ein, um an der jährlichen Winterschulung teilzunehmen. Vortragende waren 

Abschnittsausbildern Helmut Wydra und HBI Franz Setzer. ASB Helmut Wydra erklärte noch einmal die grundlegenden

Dinge, die bei Feuerwehreinsätzen zu beachten sind. Im Anschluss präsentierte HBI Franz Setzer die bevorstehende

Übung und gab relevante Information dazu aus. Nach dem formellen Teil fand beim Heurigen Glück der gemütliche

Ausklang statt.

Bericht von SBÖD Julia Bauer

Drucken E-Mail

Unterabschnittsübung 2014

UA 2014

Bild: Die Kinder, die Lehrer bzw. Erzieher der Volksschule und des Kindergartens Pleissing mit den anwesenden Feuerwehrleuten 

Am 03. Oktober 2014 wurde eine Großübung von der FF Pleissing-Waschbach organisiert. Übungsannahme war ein

Brand in der Volksschule. Die Schwerpunkte wurden auf die Evakuierung der Schüler mittels Atemschutz und auf die

Rettung von Kindern gesetzt. Die Feuerwehren Niederfladnitz, Merkersdorf und Heufurth wurden zur Unterstützung

gerufen, insgesamt nahmen 25 Feuerwehrmitglieder an der Übung teil. Diese Zahl ist beachtlich, bedenkt man, dass

es sich um einen normalen Werktag gehandelt hat.

Beim Eintreffen am Übungsort wurde folgende Lage vorgefunden: Die Kinder des Kindergartens und eine Klasse der

Volksschule waren bereits am vorgeschriebenen Sammelplatz aufgestellt. Von der Volkschuldirektorin Sonja Ziegler 

wurde uns gemeldet, dass eine Klasse komplett fehlt. Diese konnte aufgrund der starken Rauchentwicklung das 

Klassenzimmer nicht mehr verlassen. Die FF Pleissing-Waschbach rettete daher die Kinder mittels Leiter aus dem 

Fenster. Es stellte sich heraus, dass drei Kinder in der Garderobe des Turnsaales vermisst wurden. 

Die Rauchentwicklung war dort ebenfalls sehr stark, deshalb wurden diese Kinder mittels Atemschutz gerettet. In

weiterer Folge wurde der Brand mittels Außenangriff gelöscht. Nachdem „Brand Aus“ gegeben wurde, durften die

Kinder der Volksschule und des Kindergartens noch die Feuerwehrgeräte und Autos begutachten und auch mit dem

Wasser kurz „üben“, was natürlich ein großes Erlebnis war.

Das Fazit der Übung fällt sehr positiv aus. Die Feuerwehren konnten wichtige Erkenntnisse erzielen und auch für die

Kinder und das Lehrpersonal war es wichtig, den Ernstfall zu erproben.

Bericht vom Einsatzleiter BI Dkfm. Dieter Preiß

Drucken E-Mail

Atemschutzausbildung

ATS klein 
Foto v.l.n.r.: FM Michael Kellner, FM Katrin Glück, FM Lukas Trautenberger

Am 19. und 20. September 2014 durften FM Katrin Glück, FM Michael Kellner und FM Lukas Trautenberger

das Modul Atemschutz (AT) im Feuerwehrhaus Hollabrunn absolvieren. Am Freitag erfolgte der theoretische Teil der

Ausbildung mit Gerätekunde und Verhalten im Einsatz, und am Samstag wurde praktiziert. Die Teilnehmer wurden in

vier Gruppen eingeteilt, dazu gab es vier Stationen die abwechselnd abgearbeitet werden mussten.

Sie erlernten Erste-Hilfe-Maßnahmen und übten die Taucher- und die Wandtechnik für die Personensuche.

Das Highlight war der eingenebelte Übungscontainer. Die Teilnehmer mussten voll adjustiert einen Hindernissparcour

überwinden und das bei starker Sichtbehinderung. FM Katrin Glück, FM Michael Kellner und FM Lukas Trautenberger

absolvierten den Kurs mit Erfolg.

Bericht von FM Katrin Glück

Drucken E-Mail

Übung 2014

bung 2014

 Foto: Die anwesenden Kameraden bei der Ausgabe des Angriffsbefehles

Die „Übung 2014“ fand am 2. Juni statt und  hatte den Schwerpunkt Brand mit Menschenrettung im Kindergarten. Für uns war

es in zweifacher Hinsicht eine Premiere. Zum einen war es die erste Übung im neu errichteten Gemeindekindergarten, zum

anderen setzen wir erstmals unsere neu ausgebildeten Atemschutzträger in der Praxis ein. Übungsannahme war ein Brand im

Inneren des Objektes sowie ein vermisstes Kind in einem nicht bekannten Raum. Mittels Außengriff mit 2-C-Rohren und schwerem

Atemschutz wurde der Brand gelöscht und das Kind geborgen. Bei der anschließenden Übungsbesprechung gemeinsam mit

Bezirkskdt.-Stv. BR Reinhard Scheichenberger und UA-Kdt. HBI Franz Setzer wurden kleine Mängel aufgezeigt, die jedoch mit

regelmäßiger Übung in den Griff zu bekommen sind. Im Großen und Ganzen wurde aber ein absolut positives Resümee gezogen.

Lobenswert ist noch zu erwähnen, dass insgesamt 18 KameradInnen anwesend waren – vor allem die „neuen“ FF-Mitglieder

waren begeistert bei der Sache!

Bericht vom Einsatzleiter BI Dkfm. Dieter Preiß

Drucken E-Mail

Funkgrundlehrgang

Funkgrundausbildung 

 Foto v.l.nr.: FM Lukas Trautenberger, FM Daniela Kellner, FM Raphael Zach, FM Julia Bauer, FM Christoph Kahrer,

FM Katrin Glück, FM Michael Kellner

Am Samstag, den 26. April 2014 absolvierten auch sieben weitere Mitglieder der FF Pleissing-Waschbach, nämlich

FM Julia Bauer, FM Katrin Glück, FM Ing. Christoph Kahrer, FM Daniela Kellner, FM Michael Kellner,

FM Lukas Trautenberger und FM Raphael Zach den Funkgrundlehrgang.

Der eintägige Kurs wurde im Schulungssaal der FF Ravelsbach abgehalten. Voraussetzung, um diesen Kurs absolvieren

zu dürfen, ist der erfolgreiche Abschluss derTruppmannausbildung und eine Feuerwehr interne Funkgrundausbildung.

Bericht von FM Julia Bauer

Drucken E-Mail

Alarmierungsstatus
Feuerwehreinsätze in Niederösterreich
Wetter-Vorhersage
ZAMG-Wetterwarnungen

Unser Standort

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.